TV Wanne auch in Hohenlimburg unterlegen

In Hohenlimburg setzte es für den TV Wanne die nächste Niederlage, kämpferisch war den Wannerinnen aber wenig vorzuwerfen.
AnzeigeDer zweite Saisonsieg der Handballerinnen des TV Wanne in der Landesliga lässt weiter auf sich warten.

Natürlich waren die Wannerinnen am Dienstagabend nicht als Favorit zum auf einen Trainingstag des Gastgebers verlagerten Meisterschaftsspiel nach Hohenlimburg gefahren. In der Anfangsphase agierte der TV aber durchaus auf Augenhöhe und blieb der HSG immer im Nacken. Als die Heimmannschaft zwischen der 17. und 19. Minute die knappe 9:7-Führung auf 12:7 ausbauten, versuchte Trainer Philipp Gallinowski sein Team in der Auszeit wieder in die Spur zu bringen.
TVW kämpferisch in Ordnung

Dieser klare Vorsprung gab Hohenlimburg aber so viel Sicherheit, dass an eine ernsthafte Wende nicht mehr zu denken war. Clever spielte die HSG ihre größere Erfahrung und Durchschlagskraft aus. Mit drei Serientreffern sofort nach Beginn des zweiten Spielabschnitts zum 21:12 waren endgültig die Weichen für das überdeutliche Endergebnis gestellt.

Die Trainingsbeeinträchtigungen wirken sich bei den Wannerinnen nachteilig aus, zumal auch die spielerische Qualität des junges Teams den Kampf mit den meisten Ligakonkurrenten erschwert. Kämpferisch setzen sich die Gallinowski-Schützlinge aber immer stark ein.

Das nächste Heimspiel des TV Wanne gegen die TSG Sprockhövel ist auf den kommenden Donnerstag verlegt worden.

WAZ 2015-11-13
Fotos vom Spiel in Hohenlimburg finden Sie in der Handball-Galerie

Das Heimspiel am Donnerstag, 2015-11-19, beginnt um 20:00Uhr in der Sporthalle der Gesamtschule Erich-Fried, Grabenstraße 14, 44652 Herne
Alfred Schwarz

Das könnte dich auch interessieren …