International Instruktor

Nach dreitägigem Seminar in Belgien gratulierten nun Präsident Andreas Granzow und Vizepräsident Bruno Newel, ITF-Germany, Burkhard Ladewig zur Qualifizierung. Vorab veröffentlichte der Präsident die internationale Urkunde im Internet.
Die Taekwon-Do-Abteilung des TV Wanne 1885 e. V. zeichnet sich nun durch ein weiteres Qualitätsmerkmal aus.

Klassifizierung der Instruktoren (Sabum Jongyu) im Taekwon-Do

Eine grobe Klassifizierung unterscheidet nationale und internationale Instruktoren.
Erstere sind IV. Dan oder höher graduiert und erhalten ihre Qualifikation vom nationalen Verband. Letztere werden aus dieser Gruppe ausgewählt und erhalten mit dem Abschluss einer Qualifikationsprüfung eine Urkunde der International Taekwon-Do Federation.

Nur den internationalen Taekwon-Do -Instruktoren ist es erlaubt, Schüler zu Hause und im Ausland zu unterrichten und zu prüfen. Ebenso darf er Kup-Urkunden ausstellen.

Dan-Urkunden müssen jedoch bei der International Taekwon-Do Federation beantragt werden.

Ein internationaler Instruktor darf das Erteilen von Unterricht delegieren.
Diese Assistenten dürfen aber keine Prüfungen durchführen.

A. Ein I. Dan darf bis zum 5. Kup unterrichten
B. Ein II. Dan darf bis zum 3. Kup unterrichten
C. Ein III: Dan darf bis zum 1. Kup unterrichten

Mit sportlichem Gruß

Dirk Weber
Abteilungsleiter

Das könnte dich auch interessieren …