TV Athleten holen 11 Mehrkampftitel nach Wanne Eickel

Das Team Leichtathletik des TV Wanne 1885 war am 17.09. bei den Mehrkampfmeisterschaften am Start. Bei noch gutem Wetter ging es beim Drei- oder Vierkampf um Plätze, Zeiten und Weiten.

Jüngster männlicher Starter war Lenni Langner (M8) er verbesserte sich in zwei der drei Disziplinen. Seine Konkurrenten allerdings auch. Deshalb blieb für Lenni nur Platz 7.

Leonie Langkau (W9) lieferte einen guten Wettkampf ab und kam schlussendlich auf Platz 2.

Titel Nummer eins holte sich Maximilian Weghoff (M11). Erwartet stark trumpfte er auf und verwies die Konkurrenz deutlich auf die Plätze.

Knapp geschlagen geben musste sich Finja Dobsza (W10). Sie Platzierte sich auf Rang 2 knapp hinter ihrer schärfsten Konkurrentin.

Im Nachwuchsbereich starteten gleich drei Mädchen in der Altersklasse der unter 8 Jährigen. Mira Looks, Flora van Bebber und Franziska Kühn. Mira belegte Platz 4, Flora kam auf Platz 3 und Franzi zeigte sehr gute Leistungen und wurde mit Platz 1 belohnt.

Das Nächste Trio verteilte sich etwas weiter. Bei der W8 waren Lilli Schmift, Eda Langner und Vanessa Jaske am Start. Lilli machte erst ihren zweiten Wettkampf. Sie belegte Platz 7. Eda landete auf Platz 5. Vanessa lieferte sich im Weitsprung und Ballwurf einen harten Kampf mit einer Konkurrentin. Diesen Zweikampf entschied sie dann aber im 50 m Lauf für sich. Platz 1 und eine sehr glückliche Vanessa waren das Resultat.

Nach ihrem verletzungsbedingtem Aus im Letzten Jahr wollte Katerina Naskou (W13) dieses Jahr zeigen was sie drauf hat. Das tat sie. Platz 1 mit einem kleinen Polster auf Platz 2.

Max Jakob Böhm und Jan Gollan (M12) machten auch einen guten Wettkampf. Jan belegte hinter Max Platz 2.

Joel Cetra und Simon Sattelberger (M13) waren die nächsten am Start. Joel belegte einen guten 2. Platz. Simon zeigte das er ein Phantastisches Jahr hinter sich hat und bestätigte die Leistungen annähernd. Platz 1 war es am Ende für ihn. Trotzdem war er mit der ein oder anderen Leistung nicht zufrieden.

Auch für Paul Schwider (M14) sollte es Platz 1 sein. Er bewies ebenso wie Simon das er sehr gute Saison hinter sich hat.

Christina Mainzer (W12) tat es ihrem gleichaltrigen Vereinskameraden Max gleich und gewann die Konkurrenz doch recht deutlich.

Mal keinen Titel gab es bei den W 14. Linda Mainzer kam auf Platz 5. Joline Kellner belegte in ihrem zweiten Wettkampf Platz 3. Platz 3 ging an Emily Frie die nur mit 9 Punkten Platz 2 verpasste.

Marie Langner (W15) gelang ebenso wie Julia Kellner (WU20) Platz 1. Marie war wie die vorgenannten im Dreikampf unterwegs. Julia war wie auch im Jahr davor im Vierkampf dran.

Neuling Alireza Mosavi (MU18) startete erstmals in seinem Leben im Vierkampf. Und er schlug sich nicht schlecht. Mit Platz 2 konnte man zufrieden sein.

Hagen Bröker (MU20) zeigte wieder mal das er auch ohne Hochsprungtraining richtig hoch springen kann. 1,76 m sind schon nicht ohne. Aber auch die anderen drei Disziplinen waren nicht schlechter. Platz 1 ging somit an ihn.

Yannik Teufert startete außerhalb der Wertung um mehr Wettkampferfahrung zu sammeln. Leider war es ihm auch diesmal nicht vergönnt einen sauberen Vierkampf hinzulegen. Wie schon beim Dreikampf bei den Vereinsmeisterschaften (salto nullo im Weitsprung( legte er diesmal einen salto nullo im Kugelstoßen hin. Die anderen Leistungen hingegen lassen positiv nach vorne blicken.

Ein guter Stadionwettkampfabschluss. Nun geht es nur noch einmal zum Werfertag nach Gladbeck und danach stehen noch Straßenläufe und ab Dezember die Hallensaison an.

(Bericht: Sascha Teufert)

Das könnte Dich auch interessieren …