Handball – Familienfreizeit in Hachen

Am 21. Oktober 2016 machten wir uns also auf den Weg zur Landessportschule Hachen (Sundern). Die Kinder freuten sich auf Sport und Spaß, die Eltern auf Geselligkeit.

Die Acht-Bett-Zimmer im Feriendorf und die Ankündigung, dass die Handys eingesammelt würden, sorgten im Vorhinein für Verwirrung. Allerdings stellte sich erstes als möglich und zweites als Scherz heraus. Unsere Häuser standen dicht beisammen und die zwei Aufenthaltsräume brachten die Geselligkeit am Abend.

Es wurde schnell klar, in Hachen dreht sich alles um SPORT: Fußballplätze, Skate-Anlage, Volleyballnetz, Boule-Grube, Tischtennisplatten, Basketballkorb, Schwimmbecken (um nur einiges zu nennen) standen zur Verfügung. Die Sporthalle belegten wir fast den gesamten Samstag nur unterbrochen vom Mittagessen und Schwimmen. Am Nachmittag hieß es dann: Handball – Mädchen gegen Jungen, Eltern gegen Eltern, Kinder gegen Eltern. Da schmeckte die Grillwurst am Abend umso besser!

Wie das dann so ist: die Tage waren sportlich, die Abende wurden lustig, die Nächte kurz und das Frühstück kam zu früh! Jetzt hat uns der Alltag wieder… Nach diesem gelungen Wochenende stellt sich nun nicht die Frage, ob wir nochmal fahren, sondern wohin. Denn dass es nächste Jahr nochmal losgeht, steht fest!

Vielen lieben Dank an das Orga-Team, ohne Euch ginge es nicht!!!

Text: EK

tvw_20161021_hachen_01_asz2634

Das könnte dich auch interessieren …