Starke Auftritte beim Citylauf

Traditionell ist der St. Martini Citylauf einer der letzten Läufe des Jahres. Und natürlich hatten wir selber den Anspruch unseren Pokal für die größte Vereinsmannschaft auch zum 14 mal hintereinander mitzunehmen. Soviel schon mal vorweg. Genau das taten wir auch. Und somit ziert der Pokal ein weiteres Jahr unsere Vitrine auf der Ponde. Jedoch war die größe der Truppe nur ausschlaggebend für den Pokal. Die Leistungen hingegen zeigten die Kleinen und großen Talente auf der Strecke. Alireza Mosavi (U18) lief seinen ersten Straßenlauf und zeigte direkt das er nicht nur eine große Klappe hat sondern auch was dahinter. Deutlich gewann er über die 3200 m Strecke. Ebenfalls Erste wurde Ute Närdemann (W55) in ihrer Altersklasse über die gleiche Strecke. Ebenfalls 3200 m lief Tischtennisspieler Lars Wind (HK). Das wird fast schon zu einer lieb gewonnenen Tradition. Für ihn sprang schlussendlich Platz 4 raus.

Über die 1600 m waren dann ein paar mehr auf der Straße unterwegs. Nach ausgiebigen „warmlaufen“ liefen Emily Frie und Claudia Richert (U16) die Strecke. Hier landete Emily auf Platz 1 und Claudia auf Platz 3.

Die etwas jüngere Nina Möhlenbruch (U14) zeigte ein sehr beherztes Rennen und landete auf einem guten 2. Platz.

Aus der Gruppe der Kleineren ging es für 6 weitere Kinder auf die 1600 m lange Strecke. Bei den Mädchen U 10 waren es Vanessa Jaske die recht deutlich gewann. Knapp hinter ihr ging Eda Langner, die momentan richtig gute Fortschritte macht, über die Ziellinie. Eda landete auf Platz 3. Auf Platz 10 beendete Lilli Schmidt den Lauf. Einen Platz hinter ihr kam auch Leonie Langkau ins Ziel. Bei den Jungs im gleichen Alter erlief sich Paul Kühn einen guten 4. Platz. Platz 7 ging in diesem Lauf an Titus Steinberg.

Bei den Bambinis lief dann der größte Schwung Kinder mit. Bei den Mädchen U 6 gewann Ella Ida Tönnies ihren Lauf. Bei den Jungs in der gleichen Altersklasse wurde Neuling Nuaim Thare Dritter. Henry Chukwunedozie belegte Platz 6. Bei den Mädchen U 7 gewann Emma Dignal den Lauf. Gefolgt von Lotta Aust auf Platz 2 und Lena Metzger auf Platz 3. Bei den Jungs U7 kam Niklas Papke auf Platz 6 ins Ziel. Die Ältesten Bambinis waren dann die U 8. Bei den Mädchen landete Elisabeth Knorth auf Platz 2 dicht gefolgt von Flora van Bebber auf Platz 3. Platz 4 ging ebenfalls an uns. Elena Hirse errang diesen.

Trotz des kalten Wetters liefen die Athleten gute Zeiten und Plätze ein. Nun stehen noch ein Hallenwettkampf und der Silvesterlauf im Gysenberg an. Die Vorbereitungen auf eine spannende Saison 2017 laufen schon auf Hochtouren. Wir freuen uns drauf.

(Bericht: Sascha Teufert)

Das könnte dich auch interessieren …