Handballerinnen kassieren unnötige Heimniederlage

TV Wanne 1885 – TG Voerde 16:21 (5:14).

Ein zwölfminütiger Blackout Ende der ersten Halbzeit kostete Wannes Bezirksligahandballerinnen den möglichen Sieg gegen Voerde. Von Beginn an konnten die TV-Frauen ihre Nervösität nicht ablegen, trafen mehfach Pfosten und Latte und liefen vergeblich einem Rückstand hinterher. Bis zum 5:7 (18.) blieben sie auf Tuchfühlung – dann lief nichts mehr. Vorne wurden die Rückraumspielerinnen Katrin Leschner (krank) und Lena Tolusch (Urlaub) schmerzlich vermisst, viele Bälle gingen verloren, und die Gäste nutzten das schlechte Rückzugsverhalten und die Abwehrschwächen gnadenlos aus und setzten sich mit einem 8:0-Lauf ab. Später kämpfte sich der TV zwar ins Spiel zurück, scheiterte nach dem 14:18 aber mehrfach an der starken Voerder Torfrau.

WAZ, 2016-11-16

Das könnte dich auch interessieren …