TV-Ladies siegen auch „ohne Fünf“

Der Aufschwung hält an, die Bezirksliga-Handballerinnen des TV Wanne 85 haben sich längst aus der Gefahrenzone abgesetzt und arbeiten sich in der Tabelle immer weiter nach vorn. Nach dem 29:23 (16:12)-Sieg bei der HSG Lüdenscheid II liegen sie zwar weiter auf Platz neun, haben aber selbst den sechsten Rang bei nur noch einem Punkt Rückstand in Reichweite.

Einen Erfolg beim Schlusslicht in Lüdenscheid durfte man durchaus einplanen. Als allerdings gleich fünf Spielerinnen berufsbedingt absagen mussten, reisten die TV-Ladies doch mit einem etwas mulmigen Gefühl ins Sauerland. Das aber erwies sich schnell als unbegründet: Die Wannerinnen begannen konzentriert und erspielten sich bis zur 16. Minute bereits eine 10:4-Führung, die Lüdenscheid erst in der Schlussphase der ersten Hälfte auf vier Tore verkürzte.

Auch zur zweiten Hälfte erwischte der TV 85 den besseren Start, leistete sich aber eine kurze Schwächeperiode, in der die HSG auf 18:20 herankam. Mit einer Umstellung in der Abwehr wendete Wanne das Blatt, setzte sich wieder ab und brachte das Spiel sicher nach Hause.

TV 85: Cramer; Leschner 9/2, Schneider 4, Mayer 1, Falk, J. Tolusch 5/2, L. Tolusch 9, Brand 1, J. Sczepannek, L. Sczepannek.

WAZ, 2017-04-05

Das könnte dich auch interessieren …