Zweite Mannschaft mit starken Nerven zum Sieg

Nur eine Woche nach der bitteren sieben zu neun Niederlage beim PSV Ennepe feiert die zweite Mannschaft einen wichtigen Sieg im kleinen Derby gegen den TTC Herne Vöde. Vor dem Spiel war die Favoritenrolle klar verteilt, bei der zweiten Mannschaft glaubten nur wenige an einen Sieg. Im Hinspiel siegten die Herner noch mit neun zu zwei. Im Rückspiel sollte nun alles anders laufen, die Mannschaft bot von Anfang an eine gute Leistung. Zwar lag man nach den Doppeln noch mit eins zu zwei hinten, danach kippte das Spiel zugunsten des TV Wanne. Es folgten fünf Punkte, durch hart erkämpfte Siege in den Einzeln. Endlich wurden auch mal Punkte aus dem mittleren und unteren Paarkreuz beigesteuert. In der Folge waren die Herner nun besser im Spiel angekommen, holten in der zweiten Einzelrunde mehr Einzel als das Team um Kapitän Wolf. Doch der Vorsprung der Wanner war bereits zu groß, mit einer abgezockten Leistung im Abschlussdoppel machten Ilter/Wolf den Überraschungssieg perfekt und schickten die Herner ohne Punkte nach Hause.

(Bericht: Lars Wind)

You may also like...