Zu spät aufgewacht!

Und wieder zwei Punkte liegen lassen! 

Zu viele individuelle Fehler, Abschlussfehler und lückenhafte Absprachen in der Abwehr luden Dorsten insbesondere in der 1.Halbzeit zu einfachen Torabschlüssen und Gegenstößen ein. 

Griffig und aufgewacht kamen wir aus der Halbzeitpause und holten den 7-Tore Rückstand bis auf 2Tore auf. 

Am Ende geben wir uns mit einem 26:24 geschlagen! 

Hinfallen-Aufstehen-Krönchen richten-weiterspielen! 

#teamgeist #niederlagenmachenunsnurstärker

(Bericht: Kathrin Schneider)

Das könnte dich auch interessieren …