Im Hinspiel anders als im Rückspiel

Im Hinspiel gegen den VfL Bochum erspielten wir uns in der ersten Halbzeit leichte Torchancen (15:7). Wir traten mit einer starken Abwehr auf und gingen mit einer guten Torausbeute aus dem Hinspiel raus. (30:14)
Anders im Rückspiel!
Die erste Halbzeit war es ein sehr ausgeglichenes Spiel. Durch viele Fehlwürfe, Lücken in der Abwehr und technische Fehler fiel es uns schwer einen Vorsprung zu erarbeiten. Der Bochumezr Rückraum erzielte einfache Tore aus zweiter Reihe und wandelte unsere Passfehler in Tore um (12:15).
Gestärkt aus der Halbzeitpause erkämpften wir uns einen 6-Tore Vorsprung.
Immer wieder schafften die Bochumer-Mädels sich anzunähern. Am Ende konnten wir uns aber mit einem 23:31 im Rückspiel (auswärts) aus dem Spiel verabschieden.
Im Anschluss waren wir noch traditionell zum Plöpp‘en eingeladen!
Lieben Dank für diesen schönen Abschluss, wir wünschen euch einen guten Saisonabschluss ! @vflbochumhandballdamen
Unsere Daumen sind gedrückt ✊🏻

#einteameinziel #allesauforange #heimsieg #auswärtssieg

(Bericht: Kathrin Schneider)

Das könnte dich auch interessieren …