Doppelpack in Dahlhausen

Frauen unterliegen unglücklich, Herren sind chancenlos

SG Linden-Dahlhausen- TV Wanne 21:20 (9:9)

Nach diversen Spielverlegungen absolvierten die Frauen am Samstag das erste Saisonspiel. Entsprechend nervös begannen sie und lagen nach 7 min 1:6 zurück. Coach Thomas Tüllmann sah sich zu einer Auszeit genötigt, in der er die Mädels wachrüttelte. Dies gelang auch, sodass es über 4:7 mit 9:9 in die Kabine ging. Die heimischen TV-Frauen wähnten sich allerdings mit einer 10:9 Führung in der Pause. Dieser Treffer fand jedoch durch das, an diesem Tag schwache, Schiedsrichterinnen-Duo keine Anerkennung. Den Mädels wurde lediglich ein direkter Freiwurf zu gesprochen, welcher nicht verwertet werden konnte. Aus der Kabine kamen die TV-Frauen stark und legten eine 11:9 Führung vor. Diese konnte über 14:12 auf 18:14 ausgebaut werden. Druckvolles Spiel und immer wieder kluges Freispielen der Außenspielerin zeigten ihre Wirkung. Eine starke Torhüterin tat ihr übriges. Durch eine doppelte Unterzahl kam es dann zu einem Bruch im Spiel und die Gastgeberinnen konnten zu Spieltand auf 19:18 zu ihren Gunsten drehen. Zwar gelang noch einmal der Ausgleich, aber die Niederlage konnte nicht verhindert werden.

SG Linden-Dahlhausen 2 – TV Wanne 42:16 (16:6)

Nur mit einer Rumpftruppe traten die Männer des TV 85 an. Dementsprechend gedämpft waren die Erwartungen. In der Anfangsviertelstunde hielt der TV Wanne noch einigermaßen mit (3:6). Danach zogen die Gastgeber aber Tor um Tor weg. Dem hohen Tempospiel des Gastgebers hatten die Wanner nichts entgegenzusetzen.

Es spielten (Frauen): Wahler, Kleinhubbert; Müller (11/2), J. Tolusch (1), Schreier, Rohling (2), Leschner, Lacalli (1), Barthlomayczyk (1), Gertz, L. Tolusch (4)

Es spielten (Männer): Buchholz; Schieber (3/1), Scholz (5), Gimmerthal, Rohlfing (2), Knops (4), Schmidt, Müller, L. Polomski (2/1)

(Bericht: Michael Schwarz)

Das könnte dich auch interessieren …