Home

Coronaschutzverordnung

Weil die Coronaschutzverordnung ständig den Umständen entsprechend angepasst wird, kann die jeweils gültige Fassung und ein Fragen-Antworten-Katalog auf unter diesem Link aufgerufen werden.

Die Auflagen und weitere wichtige Informationen zu diesem Thema sind auf der Download-Seite zu finden.

Wocheninzidenz der Stadt Herne steigt über 50 / 113 aktuelle Fälle (Stand 9. Oktober 2020)

In Herne wurde bisher bei 654 Personen eine Infektion mit Covid-19 nachgewiesen. Davon sind 533 Personen bereits wieder genesen. Aktuell infiziert sind 113 Personen, von denen sich acht Personen im Krankenhaus befinden. Acht Personen sind verstorben.

Damit steigt die Wocheninzidenz der Stadt Herne auf über 50.

Stadt Herne ergreift weitere Maßnahmen zur Eindämmung von Covid-19:

Die Stadt Herne wird im Gesundheitsamt zusätzliches Personal zur Nachverfolgung der Kontaktpersonen von Infizierten einsetzen.

Ansammlungen von Personen im öffentlichen Raum werden auf höchstens sechs Personen begrenzt.

Nach der Corona-Schutzverordnung dürfen private Feiern in öffentlichen Räumen nur noch mit maximal 25 Personen stattfinden. Zu diesen öffentlichen Räumen zählen zum Beispiel Restaurants oder gemietete Säle. Das Ordnungsamt wird in Zusammenarbeit mit der Polizei die Feierlichkeiten kontrollieren und nachhalten, dass die maximale Personenzahl nicht überschritten wird. Der Fachbereich Öffentliche Ordnung hat viele Gastgeber für das Wochenende bereits kontaktiert und auf mögliche Einschränkungen aufmerksam gemacht.

Feiern von 25 bis 150 Personen müssen ab sofort angemeldet werden, die Veranstalter müssen ein Hygienekonzept vorlegen und eine Teil-nehmendenliste führen.

In städtischen öffentlichen Gebäuden gilt die Pflicht, auf Verkehrsflächen wie Fluren, Toiletten und Wartebereichen einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Außerdem werden zusätzliche Spender mit Desinfektionsmitteln aufgestellt. Grundsätzlich gilt, dass für die persönliche Vorsprache in städtischen Dienststellen vorher ein Termin vereinbart wer-den sollte.

Für Sportveranstaltungen wird eine Obergrenze von 200 Zuschauern festgelegt. Der Spiel- und Trainingsbetrieb wird nicht eingeschränkt.

Das Ferienprogramm der offenen Kinder- und Jugendarbeit in Herne kann wie geplant stattfinden.

Diese Regelungen gelten bis auf weiteres. Der Kommunale Ordnungsdienst wird insbesondere am Wochenende verstärkt die Einhaltung kontrollieren.

Die Stadt Herne prüft, ob der Unterricht an Schulen zeitversetzt beginnen kann, damit sich Schülerinnen und Schüler nicht in den öffentlichen Verkehrsmitteln drängen.

Das Info-Telefon der Stadt Herne hilft bei allgemeinen Fragen zur Corona-Krise weiter, eine medizinische Beratung erfolgt dort jedoch nicht. Am Samstag, 10. Oktober 2020, und am Sonntag, 11. Oktober 2020, ist das Info-Telefon täglich von 10 bis 13 Uhr erreichbar unter den Telefonnummern 0700 / 16 200 000 (6,3 Cent pro 30 Sekunden) und 0800 / 16 12 000 (kostenfrei). Auch unter der Woche ist das Info-Telefon montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 13 Uhr erreichbar.

Auch weiterhin appelliert die Stadt Herne, die allgemein gültigen Hinweise zu beachten, also: Abstand halten, Hände waschen, Alltagsmaske.

Der Krisenstab der Stadt Herne hatte bereits aktuell über den Anstieg beraten und Maßnahmen ergriffen. Die Kontrollen durch die Ordnungsbehörde werden ausgeweitet. Die Kapazitäten zur Nachverfolgung der Kontakte im Gesundheitsamt werden aufgrund der steigenden Zahlen nun wieder hochgefahren.

Herzlich Willkommen auf unserer Internetseite.

Einer der ältesten Sportvereine unserer Stadt, unser TV Wanne 1885 e.V., ist nun 130 Jahre alt.

Unter dem Motto: „130 Jahre jung und aktiv“ haben wir uns zu einem der mitgliederstärksten Sportvereine unserer Stadt entwickelt. Als Veranstalter und Organisator regionaler, nationaler und internationaler Veranstaltungen haben wir uns einen bedeutenden Namen gemacht und als „Botschafter des Sports“ einen guten Ruf erworben. Viele von uns oder mit uns durchgeführte Veranstaltungen sind nicht unbekannt.