Home

INFOBRIEF

Liebe Mitglieder des TV Wanne 1885, liebes ehrenamtliches Team,

auf diesem Weg senden wir Euch herzliche Grüße und hoffen, dass Ihr in dieser zurzeit sehr schwierigen Situation alle wohlauf seid. Leider musste die Jahreshauptversammlung vom 20.03. auf einen noch unbestimmten Termin verschoben werden. Deshalb möchten wir als Vorstand diese Gelegenheit ergreifen, um Euch ins Bild zu setzen.

Bekanntlich ist auch der offizielle Trainings- und Kursbetrieb unseres Vereins bis auf Weiteres ausgesetzt. Unsere Anlage ist zunächst bis zum 19.04.202 komplett gesperrt. Hiermit haben wir den Erlass des Landes NRW umgesetzt.

Wir hoffen, dass jeder sich an die in NRW verhängte Kontaktsperre hält, auch wenn dies schwerfällt. Umso schneller können wir dann zum Normalzustand zurückkehren. Wann und wie ????? Dies wird jedoch nicht nur von uns, sondern primär vom Land und von der Stadt Herne entschieden.
Die eingehende Post und die Anrufe werden weiterhin bearbeitet.
Auch unser Vorstand arbeitet weiter im Rahmen der heutigen Kommunikationsmöglichkeiten. Er befasst sich u.a. mit der Beantragung von Fördergeldern, mit dem neuen Sicherheitssystem und den Vorbereitungen für die Neubepflanzung, wie wir auf der verschobenen Jahreshauptversammlung berichten wollten. Übrigens sind auf Grund der nicht durchgeführten JHV zwei Personen satzungskonform in den Geschäftsführenden Vorstand berufen worden und üben ihre Funktionen kommissarisch bis zur neu angesetzten Jahreshauptversammlung aus, wobei die Aufgabenverteilung flexibel je nach Verfügbarkeit gehandhabt wird.
Die Mitglieder sind:

Kassenwart: Ute Nicolaus (kommiss.)
Technischer Leiter: Reiner Heard (kommiss.)

Also ist der Geschäftsführende Vorstand vorerst vollzählig und kann sich den diversen Aufgaben auf virtuellem Wege widmen. Die jeweiligen Kontaktdaten können in der Geschäftsstelle erfragt werden (tv-wanne85@t-online.de).

Sobald es konkrete neue Entwicklungen gibt, werden wir Euch informieren.
Teilweise informieren wir auch über die Herner Medien. Hierzu gehört auch die Internetseite von halloherne.de.

Häufige Anfragen zu den zu leistenden Vereinsbeiträgen können wir wie folgt beantworten:

Der Beitrag stellt nach den vereinsrechtlichen Grundsätzen kein Entgelt dar, sondern ist die satzungsmäßige Verpflichtung der Mitglieder, damit der Zweck des Vereins verwirklicht werden kann. Der Beitrag ist danach grundsätzlich kein Entgelt für die Leistungen des Vereins. Insofern gilt auch nicht der Grundsatz, dass bei Wegfall der Leistung auch die Pflicht zur Gegenleistung entfällt. Der Beitrag dient insbesondere dazu, die laufenden Kosten des Vereinsbetriebs zu decken. In der Regel sind die Beiträge knapp kalkuliert und berücksichtigen Kosten, die ganzjährig anfallen wie zum Beispiel Verbandsabgaben und Versicherungsbeiträge. Insofern dürfte es nicht gerechtfertigt sein, den Beitrag zu mindern.
Dieselben Argumente dürften für die Beantwortung der Frage nach einem Sonderkündigungsrecht herangezogen werden können.
Mit der Mitgliedschaft im Verein soll grundsätzlich eine langfristige Verwirklichung des Vereinszwecks verfolgt werden. Die Einstellung des Sportbetriebs für einen zunächst überschaubaren Zeitraum dürfte danach grundsätzlich noch nicht dazu führen, ein Sonderkündigungsrecht anzunehmen.

Auch in dieser schwierigen Zeit sollten wir alle versuchen, positiv nach vorne zu schauen und uns auf die Zeit nach Corona zu freuen. Passt auf Euch auf, bleibt oder werdet gesund und hoffentlich bis bald

verbleiben wir im Namen des Vorstandes mit sportlichen Grüßen

Burkhard Ladewig                   Reiner Heard

Vorsitzender                            Techn. Leiter

Infobrief als Download: info2020corona

Herzlich Willkommen auf unserer Internetseite.

Einer der ältesten Sportvereine unserer Stadt, unser TV Wanne 1885 e.V., ist nun 130 Jahre alt.

Unter dem Motto: „130 Jahre jung und aktiv“ haben wir uns zu einem der mitgliederstärksten Sportvereine unserer Stadt entwickelt. Als Veranstalter und Organisator regionaler, nationaler und internationaler Veranstaltungen haben wir uns einen bedeutenden Namen gemacht und als „Botschafter des Sports“ einen guten Ruf erworben. Viele von uns oder mit uns durchgeführte Veranstaltungen sind nicht unbekannt.